X-Sieben Wirtschaftstraining
Zu fies: Diese Bewerbungsfragen darf Google nicht mehr stellen
Personal

Bewerbungsfragen bei Google. In Merkur.de, von Andrea Stettner.

Fotoquelle: Pixabay

Wer sich bei Google bewirbt, der muss sich auf harte Bewerbungsfragen gefasst machen. Einige davon waren jedoch selbst Google zu fies – und landeten auf dem Index.

Der Internet-Riese Google zählt zu den beliebtesten Arbeitgebern der Welt. Dementsprechend groß ist auch die Bewerberdichte. Wer bei Arbeitnehmern so begehrt ist, kann sich natürlich auch die besten der besten aussuchen.

Dementsprechend hart soll auch der Recruiting-Prozess beim Suchmaschinen-Spezialisten sein: zahlreiche Bewerbungsrunden, psychologische Bewertungen und vieles mehr.

Einige Fragen der Recruiter sollen laut des Online-Portals BusinessInsider jedoch selbst für Google zu viel des Guten gewesen sein – und wurden kurzerhand aus dem Bewerbungsprozess verbannt. Weil sie vielleicht zu absurd waren, um als Auswahlkriterium zu dienen?
Wer weiß. Vielleicht kennen Sie aber die ein oder andere Antwort auf diese haarigen Fragen? Viel Glück!

Read the full article at: www.merkur.de

Wie ist Eure Erfahrung / Meinung dazu? Wir freuen uns auf die Kommentare!

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Personal
XING Gehaltsstudie 2019: Mehr Sinn statt mehr Geld

Sinn statt mehr Geld. In COMPUTERWELT, von Oliver Weiss/pi. Fotoquelle: Pixabay Hohe Wechselbereitschaft: Jeder Vierte im D-A-CH-Raum auf Jobsuche Sieben von zehn Befragten würden Lohn gern selbst bestimmen Immobilienbranche führt Ranking… Die klassische Karriere hat ausgedient: Längst sind es nicht mehr nur Gehalt und Aufstiegschancen, die einen Job zum Traumjob …

Personal
Bewerbungsgespräch in der Lounge – Ihre Jobchance

Bewerbungsgespräch und Job. In Die Presse, von Michael Köttritsch. Fotoquelle: Pixabay 5000 Jobsuchende sollen am 4. Juni 2019 in Wien die Chance bekommen, sich bei mehr als 80 Unternehmen zu bewerben. Also auf in die Marx-Halle. >> Jetzt kostenlos zum Karriere Newsletter anmelden! Das Spiel von Angebot und Nachfrage funktioniert …

Personal
Bewerber-Anfragen per Business-Netzwerk enden in drei von vier Fällen im Off

Bewerber-Anfragen per Business-Netzwerk. In Crosswater Job Guide, von Agnes Koller. Fotoquelle: Pixabay   STIHL führt im deutschen Recruiting Arbeitgeberkommunikation: Unternehmen riskieren Kulturschock Nahtlos: Zwei Drittel der Arbeitgeber ermöglichen mobile Bewerbung.   412 getestete Unternehmen, 203 wissenschaftliche Kriterien – zum siebten Mal  in Folge stand die Recruiting-Qualität der größten Arbeitgeber Deutschlands …