X-Sieben Wirtschaftstraining

 

5 Tipps für das Fördergespräch beim Arbeitsmarktservice (AMS) und anderen Förderstellen

Wer staatliche Weiterbildungs-Förderungen beantragt, kommt um den Besuch beim AMS und anderen bekannten Förderstellen kaum herum. Dabei spielt das persönliche Ermessen der Sacharbeiterin / des Sachbearbeiters oft eine wichtige Rolle.

Erfahren Sie hier, wie Sie das Gespräch in erfolgreiche Bahnen lenken können.

 

Seien Sie entspannt

Keine Angst vor dem Fördergespräch. Begegnen Sie den zuständigen SachbearbeiterInnen nicht ängstlich und unterwürfig, aber auch nicht überheblich und drohend. Gefragt ist ein sachlicher und freundlicher Umgangston. Ein wenig Small Talk kann helfen, das Eis zu brechen.

Kommunizieren Sie selbstbewusst

Treten Sie freundlich, aber bestimmt auf. Vermitteln Sie der Sachbearbeiterin / dem Sachbearbeiter, dass Sie wissen, was Sie wollen und dass Sie Ihre Risiken realistisch einschätzen. Nehmen Sie Kritik und Nachfragen höflich auf und argumentieren Sie sachlich, wie Sie sich eine Lösung vorstellen.

Bereiten Sie sich gut vor – Nutzenargumente

Bereiten Sie sich gut auf das Gespräch vor, beispielsweise indem Sie bereits vorab mögliche Fragen der Sachbearbeiterin / des Sachbearbeiters antizipieren und sich dazu entsprechende Argumente überlegen. Wichtig ist, den Verantwortlichen beim AMS die Bedeutung der gewünschten Weiterbildung für Ihren künftigen (beruflichen) Lebensweg überzeugend darzulegen.

Der Sachbearbeiterin / dem Sachbearbeiter steht pro zu betreuender Person nur wenig Zeit zur Verfügung. Bereiten Sie daher sämtliche relevanten Unterlagen (wie z.B. einen Kostenvoranschlag des relevanten Seminar-Veranstalters, eine Übersicht von Inhalten und Zielen der Weiterbildungs-Veranstaltung, etc.) „mundgerecht“ auf!

Klären Sie daher bereits im Vorfeld telefonisch ab, welche Dokumente bzw. Unterlagen zum Förder-Gespräch mitzubringen sind.

Mögliche Argumente:

  • Ihnen ist Qualität in der Weiterbildung von höchster Bedeutung. Daher achten Sie auch besonders auf  anerkannte Zertifizierungen / Referenzen des Weiterbildungsinstituts X SIEBEN als mehrfach zertifiziertes Erwachsenenbildungsinstitut (nach Ö CERT, CERT NÖ, wba und nach ISO 17024; wir sind auch Kooperationspartner der pma) steht für Qualität in der österreichischen Weiterbildungslandschaft . Sie und die Verantwortlichen in der Förderstelle sind daher „auf der sicheren Seite“
  • Bei X SIEBEN wird auf die Bedürfnisse spezifischer Berufsgruppen (wie z.B. TechnikerInnen, JuristInnen, etc.) speziell eingegangen
  • Im zuletzt besuchten Kurs eines alternativen (Billig-) Anbieters fühlten Sie sich nicht wohl. Ein effizientes und sinnvolles lernen ist unter solchen Umständen nicht möglich, etc.

 

Was hat die Förderstelle davon (Ihnen die Förderung zu gewähren)?

  • Die Professionalität / Arbeitsweise / Vorgehensweise der Förderstelle wird von Ihnen positiv(er) beurteilt werden – dies verhilft dem angeschlagenen Image mancher Förderstellen zu einer positiven Mundpropagada
  • Sie erhalten die Aus- bzw. Weiterbildung, welche Sie auch tatsächlich weiterbringt. Dadurch erhöht sich Ihre Chance schneller den begehrten Job zu ergattern. Dies wiederum nutzt der „Leistungsstatistik“ der Förderstelle und entlastet deren Administration, etc.

Die Notwendigkeit eine angemessenen Garderobe muss eigentlich gar nicht gesondert erwähnt werden.

Seien Sie flexibel

Ob per Post, telefonisch, persönlich oder Fax. Halten Sie sich unbedingt an die Fristen und Vorgaben des AMS, z.B. um Unterlagen einzureichen. Unverlässliche Antragsteller werden schnell „abgefertigt“.

Lassen Sie sich Ablehnungen erklären

Bei aller gebotenen Freundlichkeit. Nehmen Sie eine Ablehnung ohne ausreichende Begründung nicht wortlos hin. Bitten Sie um eine detaillierte Darstellung der Gründe, und bessern Sie an diesen Stellen gezielt nach. Wenn Sie den Eindruck haben, zu Unrecht abgelehnt worden zu sein, lohnt sich gegebenenfalls der Weg über die Abteilungsleiterin / den Abteilungsleiter.

Natürlich gibt es noch zahlreiche weitere wichtige und beim Förderansuchen zu berücksichtigende Punkte. Wir bitten Sie diese mit uns persönlich – (für Sie gebührenfrei) unter 0800 700 170  – zu besprechen.

 

Sichern Sie sich die besten Tipps für Ihren beruflichen Erfolg:

>> Jetzt den kostenlosen Job & Karriere Newsletter bestellen!