Drei von vier wollen 2019 ihren Job wechseln | X SIEBEN Wirtschaftstraining Unzufrieden im Job: Drei von vier wollen 2019 ihren Job wechseln
 
X-Sieben Wirtschaftstraining
Drei von vier wollen 2019 ihren Job wechseln
Karriere

Unzufrieden im Job. In DER STANDARD, Redaktion.

Unzufrieden im Job - X SIEBEN

Fotoquelle: Pixabay

 

 

Unzufrieden im Job

Viele sind derzeit unzufrieden, zeigt eine aktuelle Befragung unter Österreicherinnen und Österreichern

Rund drei von vier Teilnehmer einer Befragung sagen, dass sie im nächsten Jahr den Job wechseln wollen. Durchgeführt wurde die Umfrage von der Jobplattform Hokify, 721 Österreicherinnen und Österreicher beteiligten sich. Demnach sind mehr Menschen mit ihrem Job unzufrieden, als zufrieden.

Die Unzufriedenheit unterscheidet sich allerdings nach Branche: Am zufriedensten sind laut Studie Menschen, die einen handwerklichen Beruf ausüben, am deutlich unzufriedensten sind Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Pflege- und Gesundheitsberufen. Dort gaben nämlich 45 Prozent der Befragten an, mit ihrem Job gar nicht zufrieden zu sein.

Ebenfalls 45 Prozent zeigen sich in der Branche „Handel, Verkauf“ unzufrieden, in der Branche „Büro, Administration“ sind es 39 Prozent. 38 Prozent der Befragten, die im Gastgewerbe tätig sind, sind unzufrieden mit ihrem Job – relativ wenig, gilt doch die Gastronomie als eine Branche, in der eine niedrige Zufriedenheit herrscht.

 

Seltener lange im Job

Auf die Frage „Wollen Sie 2019 ihren Job wechseln?“ antworteten 75 Prozent der Befragten mit ja. Obwohl Handwerker sich eigentlich am zufriedensten mit ihrem Job sind, weist diese Gruppe die höchste Wechselbereitschaft auf.

Das erklärt hokify durch den akuten Fachkräftemangel, der in Österreich herrscht. Fachkräfte könnten sich bei guter Qualifikation eine passende Arbeitsstelle aussuchen. Bei mehr Gehalt und attraktiveren Arbeitszeiten sind sie bereit für einen Jobwechsel. Die niedrigste Wechselbereitschaft besteht überraschend in der Sparte „Gastronomie, Hotellerie“.

Insgesamt entspricht die hohe Wechselbereitschaft dem anhaltenden Trend, dass Menschen immer öfter ihren Job wechseln. Nur zwischen acht und 33 Prozent der Beschäftigungsverhältnisse in Österreich dauern mindestens zwei Jahre an, wie die Statistik Austria 2016 erhob.

Vor allem junge Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bleiben offenbar nicht lange beim selben Arbeitgeber.

 

Read the full article at: derstandard.at

Wie ist Eure Erfahrung / Meinung dazu? Wir freuen uns auf die Kommentare!

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Karriere
IT Jobs sind selbst in der Krise lukrativ

IT Jobs & Krise: In WELT, von Daniel Eckert. Fotoquelle: Pixabay Trotz der sich eintrübenden Wirtschaftslage werden IT-Fachkräfte in Deutschland verzweifelt gesucht. Zwischen den Berufen gibt es zwar große Gehaltsunterschiede. Doch um viel zu verdienen, ist oft nicht mal ein Studium nötig. >> Jetzt kostenlos zum Karriere Newsletter anmelden! Auch …

Karriere
Berufliche Netzwerke Sprungbrett für die Karriere

Berufliche Netzwerke – Sprungbrett für die Karriere. In Frankfurt Live, von Helmut Poppe. Fotoquelle: Unsplash   Facebook, Twitter, Xing, Linkedin: Die sozialen Netzwerke haben auch in der Arbeitswelt einen großen Einfluss. „Ein eigenes Social Media-Profil kann dazu beitragen, erfolgreicher im Job zu sein und die Karriereleiter schneller zu erklimmen“, weiß Petra …

Karriere
Geschäftsessen – Sagen Sie bloß nicht „Prost“!

Geschäftsessen und guten Manieren: In Süddeutsche Zeitung, von SZ-Jobcoach. Fotoquelle: Pixabay   Beim Geschäftsessen kommt es nicht nur auf Tischmanieren an. Auch Ortswahl, Menüvorschlag und Gesprächsführung sind wichtig. Ein Leitfaden. >> Jetzt kostenlos zum Karriere Newsletter anmelden! Der Vertrag ist eingefädelt, es wurde gemailt, telefoniert und diskutiert. Jetzt geht es …

X SIEBEN Wirtschaftstraining hat 4,97 von 5 Sternen | 53 Bewertungen auf ProvenExpert.com